Herzlich Willkommen!

Sie sind auf der Suche nach einem Kita-Platz in Mering? 

Um Ihnen, liebe Eltern, die Suche nach einem passenden Kita-Platz zu erleichtert, gibt seit Oktober 2018 "Little Bird", eine Plattform, auf der alle Meringer Kitas verzeichnet sind und über das Sie sich ganz bequem über die verschiedenen Einrichtungen informieren und dort anmelden können.

Klicken Sie doch einfach mal auf https://portal.little-bird.de/mering

 

Leider können wir Ihnen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dieses Jahr keinen Tag der offenen Tür anbieten. Damit Sie aber trotzdem einen ersten Einblick in unsere Kinderwelt bekommen, stellen sich die jeweiligen Gruppen hier kurz vor:

 

Download
Die Wichtel stellen sich vor.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
Die Bienen stellen sich vor.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
Die Schmetterlinge stellen sich vor.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 96.1 MB

 

Außerdem können Sie sich auf unseren Unterseiten über unseren Alltag informieren. Schauen Sie sich doch einfach mal die Bildergalerien an, die wir nach und nach ergänzen werden oder kommen Sie doch mal auf einen Besuch vorbei. Wenn Sie sich vorher bei uns anmelden, wird sich gerne eine Mitarbeiterin für Sie und Ihre Fragen Zeit nehmen.

 

Herzliche Grüße,

Ihr Kinderwelt-Team

Die Kinderwelt Schlossmühlstraße ist in das "Guggumos-Gebäude" in der Schloßmühlstraße 31 in Mering eingezogen.


Aktuelles zur Kita- Betreuung während der Corona-Pandemie

Notbetreuung nach den Osterferien?

Liebe Eltern,

momentan können wir noch nicht absehen, wie sich die 7- Tage-Inzidenz weiter entwickelt und ob nach unseren Osterferien der eingeschränkte Regelbetrieb angeboten werden kann oder ob es wieder nur eine Notbetreuung geben wird. Falls die 7- Tage-Inzidenz am Fr, den 09. April, über 100 liegen sollte, können Sie von einer Notbetreuung ausgehen.

Sollten berufstätige Eltern überhaupt keine andere Möglichkeit zur Betreuung haben, könnten sie dann ihr Kind mit folgendem Formular zur Notbetreuung anmelden:

Download
formular-notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.9 KB

Informationen zum Beitragsersatz für die Monate Januar+ Februar 2021

Download
Informationen zum Beitragsersatz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 222.1 KB

Update vom 11.02.2021: Ab dem 22. Februar 2021 ist im Bereich der Kindertagesbetreuung, vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags, die Rückkehr in den eingeschränkten Regelbetrieb möglich.

Das bedeutet: Grundsätzlich können alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle wieder besuchen. Dies gilt allerdings nur in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 100. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 bleiben die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen geschlossen, wobei eine Notbetreuung wie im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis zum 21. Februar 2021 zulässig bleibt. Über konkrete Details der Regelung zur 7-Tages-Inzidenz werden wir informieren, sobald die entsprechenden Rechtsgrundlagen verabschiedet sind.

(Achtung: eingeschränkte Öffnungszeiten!)

Neue Regelung bzgl. erkrankter Kinder (Stand 11.03.2021)

 

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung

 

Auch in Bayern breiten sich Coronavirus-Infektionen aus, die durch bestimmte Mutationen, insbesondere die britische Mutation B.1.1.7, hervorgerufen werden. Wie sich diese neuen Mutationen auf den Verlauf der Pandemie in Bayern auswirken werden, ist noch unklar. Es ist jedoch absehbar, dass sie die Pandemiebekämpfung erschweren, da die Mutationen ansteckender sind. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Personen mit Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht bzw. bei leichten Symptomen nur mit einem negativen Testergebnis auf SARS-CoV-2 besuchen.

Ab Montag, den 15. März 2021, gilt daher in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Folgendes für Kinder und Beschäftigte in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen:

 

- Kinder und Beschäftigte mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen.

 

- Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch bzw. die Tätigkeit in der Kinderbetreuungseinrichtung nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.

 

- Kranke Kinder und Beschäftigte in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen die Kinderbetreuungseinrichtungen nicht besuchen oder in ihnen tätig sein. Die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung ist erst wieder möglich, wenn die betreffende Person wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome). Zudem ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) erforderlich.

Der erforderliche Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis nicht.

 

Für Kinder die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen gelten die gesonderten Regelungen.