Da unsere Küchenfee in den Herbstferien nicht da war, schwingen Trolle selber den Kochlöffel. Ein ausgewogenes Essen soll es sein, aber natürlich muss auch das Lieblingsessen „Käs-Spätzle“ dabei sein. Es wurde fleißig Rohkost und Obst geschnibbelt; das macht nicht nur Spaß, sondern schult auch die Feinmotorik und unsere Kinder lernen den respektvollen Umgang mit Messer kennen.

Einkaufen durfte auch ein kleiner Teil der Gruppe. Bevor es aber dazu kam, wurde noch ein Bilderbuch betrachtet. In diesem Buch wurde geschildert, wie man sich im Supermarkt verhalten soll und auf was wir beim Weg dorthin beachten müssen. „Links und rechts schauen“, klar, dass weiß die dreijährige A. schon längst. Highlight des Einkaufs war jedoch das Bezahlen. Das durften auch die Kinder übernehmen.

Der andere Teil der Gruppe durfte die Nachspeise herstellen. Hierbei philosophierten die Kinder darüber, woher der Joghurt und der Honig kommt. Klar, Honig von den Bienen, aber der Joghurt? „Von den Brüsten der Kühen kommt der Joghurt her“, meinte die 4-jährige J. Was die Kinder aber schnell bemerkten, der Joghurt bekommt eine andere Farbe, sobald man ihn mit dem Honig mischt.

Alle hatten sehr viel Spaß beim Kochen und zusätzlich…

-         Lernten sie den respektvollen Umgang mit Lebensmittel

-         Zubereitung von Speisen

-         Gesprächsanlässe wurden geschaffen

-         Wurden Lebensmittel wie Salat probiert

-         wurde das Thema Hygiene angesprochen (Hände waschen, Gemüse waschen)

-         Wurde die Motorik geschult (Salat reisen, schneiden,…)

-         Wurden alle Sinne angesprochen

-         Wurde spielerisch Wissen angeeignet (Verhalten im Supermarkt, woher kommt der Joghurt,..)

-         Konnten die Kinder lebenspraktische Erfahrungen sammeln