Der Advent bei den "Bienen"

 

Advent, Advent ein Lichtlein brennt… Was für eine aufregende Zeit für die Kinder der Bienen-Gruppe! In der Früh begrüßt das Team die kleinen Bienen schon mit lustigen Weihnachts-Haarreifen auf dem Kopf, von denen für alle eine ganze Kiste bereitsteht. Die Kinder haben einen Riesenspaß sich oder auch ihre Freunde damit weihnachtlich herauszuputzen. Und auch der ganze Gruppenraum ist mit Lichterketten, Sternen und Schneeflocken geschmückt!

 

Sind alle Kinder angekommen, werden die Lichter ausgemacht und der Advents-Morgenkreis findet im Schein der Kerzen des Adventskranzes statt. Nachdem die Gruppe das Datum besprochen hat, wird eine Geschichte aus dem Bilder-Adventskalender vorgelesen. Anschließend darf ein Kind einen verschlossenen Namens-Stern ziehen und in das „Glitzer-Zauber-Wasser“ legen. Ganz gespannt warten Groß und Klein darauf, dass sich der Stern wie von Zauberhand öffnet und den Namen des Adventskindes preisgibt! Dieses Adventskind darf dann das aktuelle Tütchen vom Adventskalender mit nach Hause nehmen und sich über liebevoll ausgesuchte kleine Geschenke vom Bienen-Team freuen!

 

Nach diesem schönen Start in den Tag geht es winter-weihnachtlich weiter. Die Bienen backen Plätzchen, basteln Schneemänner, machen Ausflüge im Schnee und vieles mehr. So dass es jeden Tag eine Menge zu erzählen gibt und die Eltern sich beim Abholen über viele lächelnde Kindergesichter freuen dürfen!

 

 

Advents-Morgenkreis bei den "Schmetterlingen"

 

Der Advent ist eine ganz besondere Zeit mit jeder Menge leuchtender Kinderaugen. Deshalb hat sich das Schmetterlings-Team dieses Jahr einen außergewöhnlichen Advents-Morgenkreis ausgedacht, um den Kindern das Warten auf Weihnachten noch zusätzlich zu versüßen!

 

Jeden morgen wird nach den gewohnten Ritualen des Morgenkreises ein Adventskind bestimmt. Dafür wandert ein Beutel voller Nüsse von Kind zu Kind. Unter den Nüssen befindet sich auch eine goldene Nuss! Jedes Kind zieht eine Nuss. Wer die goldene Nuss zieht, ist das Adventskind des Tages! Zuerst darf dieses Kind aus der Adventskalender-Kiste das Tütchen mit dem jeweiligen Datum suchen und später zuhause auspacken. Jede Familie hat im Vorfeld eine Tüte für den Adventskalender mit Kleinigkeiten bestückt.

 

Doch damit nicht genug! Anschließend darf das Adventskind aus einem großen Glas ein Kuvert mit dem Datum des Tages suchen und damit zur „Funkelwand“ laufen. Dort sucht das Adventskind die passende Karte, die eine Überraschung für die ganze Gruppe bereithält. So gab es schon neue weihnachtliche Ausmalbilder für alle, gemeinsames Singen und Musizieren, Kinderpunsch im Garten, besondere Bastelangebote und vieles mehr.

 

Zum Schluss darf das Adventskind noch seinen Stern, den es schon im Vorfeld ausgeschnitten hat, an das große Fenster kleben. Bis Weihnachten wird das Fenster dann voll von leuchtenden Sternen sein!

 

 

So wird jeder Adventstag nicht nur für das Adventskind, sondern für alle Schmetterlinge zu einem ganz besonderen Tag! Alle Kinder und auch ihre Eltern sind schon sehr gespannt, welche Überraschungen bis Weihnachten noch auf die Kinder warten!